Am nächsten Morgen ging es bei wunderschönem Wetter über Bistiţa und Târgu Mureş nach Sighişoara (Schäßburg), dass man hier auch als das Rothenburg Siebenbürgens bezeichnet.
Das Zentrum ist ein vollständiger mittelalterlicher Architekturkomplex.
Schon 1367 erhielt Schäßburg den Rang einer Stadt.

Diese Seite enthält verkleinerte Bilder, die Sie anklicken können, um sie im Großformat zu sehen.

Das Wahrzeichen Schäßburgs, der Stundturm aus dem 14. Jahrhundert. Von der oberen Galerie hat man einen schönen Blick auf die Stadt.

Nach Hermann Oberth, dem frühen Raumfahrt-Pionier, wurde ein Platz benannt und dort eine Büste aufgestellt.


Sibiu (Hermannstadt), dass wir am Nachmittag erreichten, war im historischen Stadtkern eine riesige Baustelle. Im Jahre 2007 soll Hermannstadt Kulturhauptstadt Europas werden, also wurde mit Hochdruck an der Altstadtsanierung gearbeitet.

Piaţa Mare

Zum Abendessen ging es nach Sibiel, ein kleiner Ort ca. 20 km westlich von Sibiu.
Auffällig sind die vielen Storchennester auf allen Masten und Dächern.
Die Wirtin hatte sich für uns die Tracht angezogen.

Das Brukenthal-Museum

[Home] [Howaldtswerke Hamburg] [Rumänien] [1974 - 1977] [2003] [2004] [2005] [2009] [Kontakt]